leitender Arzt
Dr. med. Winfried Weber
Naturheilverfahren Umweltmedizin Frauenheilkunde Selbstzahler- und Privatärztliche Praxis

Wilhelminenstr.35
64283 Darmstadt

Tel: +49(6151)4289931
Fax: +49(6151)4289932

Burnout

Das Burnout-Syndrom zeichnet sich labortechnisch dadurch aus, dass die Ausschüttung des Stresshormones Cortisol aufgrund vorausgegangener Überproduktion erschöpft und dadurch deutlich reduziert ist.

Burnout ist ein Prozess. Das Verhalten einer Burnoutperson ist dadurch gekennzeichnet, dass diesem Erkrankungsprozess eine Workoholic-Phase vorausgeht mit Zeichen von Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen, verstärkter Aggression, Tabak oder Alkoholabusus und so weiter. Es folgt die Phase der Resignation, in der Partnerschaft, Freunde und Privatleben scheinen keine Rolle mehr zu spielen. Der Zynismus gegenüber anderen wächst. Nach Lauderdale ist es ein Weg von der Verwirrung über die Frustration in die Verzweiflung. Gefühle von Sinnlosigkeit, Versagen und Misstrauen bestimmen den Erkrankten. Gedanken an Selbstmord kommen auf. Der Prozess endet in Rückzug und Apathie und bedarf psychotherapeutischer Führung. Burnout bedeutet deshalb mehr als sich „nur“ ausgebrannt fühlen.

Hier ein sehr informativer Kommentar von Birgit Frohn (DocCheck):

"Das Burnout-Syndrom bezeichnet einen Zustand, bei dem der Patient durch beruflichen und/oder privaten Stress derart belastet ist, dass sich ein Zustand emotionaler Erschöpfung mit deutlich reduzierter Leistungsfähigkeit einstellt."